Mit Stadtradeln Deine Lieblingsstrecken markieren

dazu möchten wir dich gewinnen

Das Stadtradeln läuft in Düren vom 11. Juni bis 1. Juli 2021.
Und genau zum Start des Stadtradelns startet auch die Critcial MASS Düren am 11. Juni wieder mit der 79. Tour.

Für 2021 gründet sich jetzt wieder ein großes Stadtradeln Team unter dem Namen Critical MASS Düren.

Und wir möchten DICH dabei haben.

2020 hatte sich das Stadtradeln Team ProTest! gegründet. Aus Protest, dass Ideen und Hinweise von ProRad nicht wirklich ernst genommen wurden, meist nur Bedenken zu den Vorschlägen geäußert wurden, wenn überhaupt eine Reaktion kam. Das Fachamt redete zwar oft von Zusammenarbeit und Einbeziehung, doch die findet immer noch kaum statt. Das Team hatte sehr viele Mitglieder, die aus Protest keine Kilometer protokollierten.
Vor Gründung des ProTest! Teams hatte ich der Stadt meine Meinung mitgeteilt, siehe unten.

Auch die Dürener Medien berichteten über unseren Protest darüber: DN-News hier. AZ/AN leider hinter der Bezahlschranke.
Wir wollen aber nicht nochmal beleidigt protestieren, oder?
Denn die Stadt gibt sich ja schon Mühe!
Und wir arbeiten an dem gleichen Ziel ! Eine Stadt für Menschen.

Das Team Critical MASS Düren hat sich für 2021 das ehrgeizige Ziel gestetzt, die meisten Kilometer zu erradeln.
Das wird schwer, im letzten Jahr gab es ein großes Team des Stiftischen Gymnasiums:
274 Radler:Innen erradelten 56.000.

Außerdem ruft das Team um die Critical MASS Düren auf, möglichst viele Menschen für das Erradeln einer sogennannte Heat Map für Düren. In den drei Wochen des Stadtradelns können die Radelnden Strava nutzen, eine bei Sportlern beliebte Tracking-App. Dafür muss du nicht unbedingt im Team Critcal MASS Düren sein sondern brauchst nur die App.
Nach den drei Wochen soll analysiert werden, wo die radfahrenden Menschen ihre „Lieblingswege“ haben.

Für Düren sieht die Heatmap für das Radfahren derzeit so aus:

Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann kommt zum

Ich will ins Team Critical MASS Düren !

ladet euch die Strava App für Euer Taschentelefon herunter

Hol dir die kostenlose STRAVA App

Zeichne deine Radfahrten direkt über dein Telefon auf und analysiere und teile sie in der App.
Unterstütze uns bei der Ermittlung wichtiger Daten für die städtische Fahrradinfrastruktur.
Strava führt die Daten anonym zusammen, ein Team von TechnikFreaks wird die Daten analysieren, um zu sehen welche Strecken gerne von Radfahrenden genutzt werden.
Jeder bleibt dabei natürlich anonym.
Für die Analyse stellt Strava uns das Strava Metro zur Verfügung

Für weitere Informationen zu Strava Metro habe ich hier die FAQ dazu übersetzt:
https://radfahrn.wordpress.com/strava-metro-hgf/

Das wird ein sehr spannedes Projekt.

hier im Metro Blog gibt es noch weitere Infos, wohl nur auf Englisch:
https://medium.com/strava-metro


——– Weitergeleitete Nachricht an das Fachamt ——–

Betreff:Re: Startschuss STADTRADELN 2020
Datum:Tue, 26 May 2020
Von:Jens Veith
An:Collet, Jeanette , h.wingels, tiefbauamt@dueren.de , Leimert, Anke , fahrradbeauftragter@dueren.de , Raßmanns, Benjamin

Sehr geehrte Frau Collett, sehr geehrte Mitarbeiter des Tiefbauamtes,

vielen Dank für die Einladung zum Pressetermin.
Wir haben die letzten beiden Male mit unserem Team ProRad „erfolgreich“ Kilometer gesammelt.
Wenig erfolgreich war dagegen unsere Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt.
Zuletzt wurden wir im Prinzip vor vollendete Pläne zur Euskirchener Straße gesetzt, die zugesagte Zusammenarbeit für die wir ein Jahr Zeit gehabt hätten (Corona haben wir erst seit März), fand gar nicht statt.

Das gab nun den Ausschlag, dass ich für den Pressetermin am 3. Juni nicht zur Verfügung stehe und auch nicht beim Stadtradeln teilnehmen werde.

Ich fahre sowieso dauernd mit dem Rad und brauche dafür kein Stadtradeln – und die meisten anderen, die dort teilnehmen machen es genauso…ich glaube kaum dass irgend jemand deswegen extra drei  Wochen mit dem Fahrrad fährt und sein Auto stehen lässt.
Das Stadtradeln ist eine nette, aber mittlerweile durchschaubare PR-Aktion der Stadt Düren, die das Radfahren jedoch nicht wirklich fördert.
Ich stehe mittlerweile auch auf dem Standpunkt von Herrn Maris und erinnere an seine Email vom Freitag, 26. April 2019

Zitat:

„Sie schreiben, dass die Teilnehmer für die Radverkehrsförderung in die Pedale treten sollen.
Ich meine aber, dass es wirkungsvoller ist, wenn die Stadt eine Infrastruktur bereitstellt, die das Zeug hat, den Radverkehrsanteil in Düren zu verdoppeln.“

Zitat Ende
Echte und kostengünstige Förderung wäre auch eine bessere Öffentlichkeitsarbeit, das wurde auch lange zugesagt …aber getan hat sich wenig bis nichts. Beispiele in anderen Städten gäbe es genug.
Auch Aufklärungskampagnen finden seltenst statt, ich erinnere mich an die Abstandskampagne mit Abstandsaufklebern auf Bussen.
Die Mobilitätskultur in Düren allgemein und auch im Tiefbauamt ist noch viel zu stark vom Automobil geprägt.

Unsere Ideen und Hinweise werden nicht wirklich ernst genommen, meistens äußern sie nur Bedenken zu unseren Vorschlägen. Sie reden zwar oft von Zusammenarbeit und Einbeziehung, doch die findet kaum statt. Ich habe den Eindruck sie fühlen sich durch unsere Eingaben in der Hauptsache in ihrer Arbeit gestört. Deshalb habe ich es auch aufgegeben, den Fahrradbeauftragten anzuschreiben.
Das muss sich ändern, wenn Sie die Verkehrswende ernst nehmen.


Mit freundlichen Grüßen

Jens Veith

____________
Am 26.05.2020 um 15:50 schrieb Collet, Jeanette:

An die Fraktionen im Rat der Stadt Düren
An die ADFC-Ortsgruppe Düren
An den VCD Aachen-Düren

Sehr geehrte Damen und Herren,

zwischen dem 5. Juni und 25. Juni nimmt die Stadt Düren zum vierten Mal an der Klimakampagne „STADTRADELN“ teil. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, möglichst viele Kilometer für unsere Stadt zu erradeln, egal ob beim Sport, beim Einkaufen oder auf dem Weg zur Arbeit. Alle Dürenerinnen und Dürener sind herzlich dazu eingeladen, an der Aktion „STADTRADELN“ teilzunehmen.

Die Stadtverwaltung lädt recht herzlich zum offiziellen Startschuss der Klimakampagne „STADTRADELN“ am Mittwoch, den 03. Juni, 11:00 Uhr am Hoeschplatz in Düren ein.

Ich freue mich über Ihr Kommen und verbleibe

mit freundlichem Gruß

Im Auftrag

Jeanette Collet

(Elektromobilität und Projekt eMIND)

__________________________

Stadt Düren

Amt für Tiefbau und Grünflächen
Abteilung Planung

Ein Gedanke zu „Mit Stadtradeln Deine Lieblingsstrecken markieren

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s