Aufbruch Fahrrad in Düren

Die Rolle des Radverkehrs in der kommunalen Verkehrswende unter diesem Arbeitstitel organisiert ProRad einen Vortrags- und Diskussionsabend in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gemeinde in Düren und konnten die beiden hochkarätigen Fachleute Thorsten Koska und Sjors van Duren gewinnen. Für eine interessante Diskussion werden auch Rob Maris von ProRad und Politiker der SPD, CDU und Grünen Fraktionen auf dem Podium sitzen.

Werbeanzeigen

Prorad eröffnet Geschäftsstelle

Die Dürener Bürgerinitiative ProRad eröffnete bereits am Samstag den 12.01. ihre neue Geschäftsstelle im DGB Gewerkschaftshaus in der Kämergasse 27. Die Geschäftsstelle ist in den Büroräumen eines Ingenieurbüros untergebracht. Interessierte Bürger können sich dort ab sofort zu Themen des Radverkehrs informieren.

Radpresse Mai #1

Interview der Dürener Zeitung mit ProRad So wünschen sich die Mitglieder von ProRad die Kreuzung von August-Klotz-Straße und Weierstraße. Poller o.Ä. könnten den geschützten Radfahrstreifen (auch Protected Bike Lane) von der Hauptfahrbahn abtrennen. Fahrradfreundlicheres Düren: „Schutzstreifen sind ein Kompromiss http://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/fahrradfreundlicheres-dueren-schutzstreifen-sind-ein-kompromiss-1.1886011 Bericht zur Fahrradsternfahrt am letzten Sonntag "Stadt – Rad – Luft!" unter diesem Motto demonstrierten … Radpresse Mai #1 weiterlesen

CDU: „aggressive Kampfradler“

Ein Gastbeitrag von Roger Eichler zur Berichterstattung der Dürener Zeitung / Dürener Nachrichten über die geplante Neugestaltung der Bismarckstraße., insbesondere Artikel v. 22.11. 2017: „CDU kritisiert Umbaupläne“ So unhöflich es sein mag: Man muss leider konstatieren, dass die Dürener CDU von Radverkehr keinerlei Ahnung hat. Das fängt schon damit an, dass sie den Unterschied zwischen „Straße“ … CDU: „aggressive Kampfradler“ weiterlesen