ProTest zum Stadtradeln

Persönlicher Aufruf

Team „ProTest!“ strebt den letzten Platz beim Stadtradeln an

Deshalb haben wir für das Stadtradeln das Team „ProTest!“ gegründet, darin versammeln sich Radfahrer, die unzufrieden mit der Situation der Radfahrenden in Düren sind. Wir werden im Rahmen der Kampagne keine Kilometer erradeln und fordern die Stadt Düren auf, unverzüglich deutlich spürbare Maßnahmen zur Sicherheit des Radverkehrs zu ergreifen.
Möchtest Du uns unterstützen ? Dann trete unserem Team bei:
https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&team_preselect=414131
Kurzlink: https://tinyurl.com/protestdn

Zum Stadtradeln wünscht man sich von Seiten der Stadt:

„Treten Sie wieder 21 Tage für den Klimaschutz, die Radverkehrsförderung und ein lebenswertes Düren in die Pedale!“

Okay, tun wir das nicht ständig? Radfahren ist gut für‘s Klima und jeder der Rad fährt, entlastet die Stadt bei Luft-, Lärm- und Raumbeanspruchung.

Aber die Stadt will EURE gefahrenen Radkilometer nutzen, um sich als fahrradfreundlich darzustellen.

ProTest!

Man verlangt von uns, für die Fahrradfreundlichkeit der Stadt in die Pedale zu treten,
ich fühle unsere Belange eher mit Füßen getreten.

Seit 2015 engagieren wir uns bei ProRad für bessere Bedingungen für den Radverkehr in Düren.  Obwohl unser Anliegen in der letzten Zeit von Politik, Verwaltung und Presse durchaus wahrgenommen wird, vermissen wir seitens der Verantwortlichen, wirklich spürbar etwas für den Radverkehr ZU TUN.

Was ist in Düren denn in den letzten 5 Jahren für die Sicherheit von Radfahrenden passiert ?
Die Stadt setzt hauptsächlich auf die Markierung von „Schutzstreifen“. Diese bieten den Menschen, die auf‘s Rad umsteigen wollen, weder echte noch gefühlte Sicherheit. Der Mindestabstand beim Überholen wird von Kfz-Fahrenden oft nicht eingehalten, trotz empfindlicher Bußgelder, seit der neusten StVO-Reform.
Oft befinden sich Parkplätze neben diesen „Schutzstreifen“, die eine hohe Gefahr für Dooring-Unfälle bergen. In Düren gab es in den letzten Jahren einige solcher Unfälle.

ProTest!

Unsere Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass sich radfahrende Menschen wünschen, vom Kraft-Verkehr getrennt, unterwegs sein zu können. Beispiele sind: Geschützte Radstreifen, Fahrradstraßen und Radwege. Diesen Fakt missachten die Verantwortlichen seit Jahren, weshalb die Zahl der Radfahrenden in Düren stagniert.
Im krassen Gegensatz dazu haben sich die Stadt Düren und Politiker aller Fraktionen zum Ziel bekannt, den Radverkehrsanteil zu erhöhen.

Zum 3. Mal ist die Stadt Düren vom 05. bis 25. Juni bei der Klimakampagne STADTRADELN dabei. Auf der Stadtradelnwebseite steht:

„Radeln für ein gutes Klima! Leiste auch Du Deinen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz und radle mit!“

Ein Hohn für alle, die täglich ihr Leben und ihre Gesundheit in dieser miesen Infrastruktur riskieren. Was sollen wir denn noch tun?!
Politik und Verwaltung sind jetzt dran zu handeln!
Wir stehen für diesen PR-Gag nicht mehr zu Verfügung, bis sich wirklich grundlegend etwas verbessert.

ProTest!

Die Stadt Düren steht in der Pflicht, ihrerseits einen Beitrag zum Klimaschutz und einer menschengerechten Stadt zu leisten, indem sie den Radfahrenden eine Infrastruktur zur Verfügung stellt, die die Benutzung des Fahrrades nicht lebensgefährlich sondern sicher und zu einem Vergnügen macht, dann gibt es automatisch weniger Autos und mehr Radverkehr.

Ihr könnt dagegen protestieren:  meldet euch an, doch zählt keine Kilometer, tretet beim Stadtradeln dem ProTest! Team bei.
Kurze Anleitung unten.
Ich verweise auch auf die Pressemeldung von ProRad, die könnt ihr hier nachlesen.

Zur Teamanmeldung bitte diesen Link anklicken:
https://www.stadtradeln.de/index.php?id=171&team_preselect=414131
Kurzlink: https://tinyurl.com/protestdn

Anleitung :

  1. Link anklicken, es öffnet sich die Stadtradeln Webseite
  2. als Kommune ist Düren vorausgewählt
  3. Vorhandenem Team beitreten und als Team ProTest! auswählen
  4. einloggen oder neu registrieren
  5. bei einer neuen Registrierung bekommt ihr eine Email, diese muss erst bestätigt werden, bevor du dich einloggen kannst
  6. Befreundete Radler auf die Aktion aufmerksam machen 🙂

Foto: Elmar Farber radpendler.wordpress.com/

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s