Abstand bitte

Zu einem gemeinsamen Termin trafen sich am Montagnachmittag Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Pro Rad und der Dürener Polizei.

Rob Maris und Jens Veith von der AG Pro-Rad brachten Aufkleber mit, die deutlich machen, dass beim Vorbeifahren an Fahrradfahrern ein Seitenabstand von 1,5 m einzuhalten ist.

Advertisements

Tempo 30 doch nicht so ein

ADFC: „Keine Kompromisse beim Schutz der Verletzlichsten!“ Bundesrat will Tempo 30 vor Kindergärten aufweichen Berlin, 3. März 2017 Der Verkehrsausschuss des Bundesrats hat dem Bundesverkehrsministerium vorgeschlagen, die Anordnung von Tempo 30 an Kindergärten, Schulen und Altenheimen deutlich zu erschweren. Durch eine entsprechende Verwaltungsvorschrift würde eine erst im Herbst 2016 beschlossene, fortschrittliche Änderung der Straßenverkehrsordnung in…

Verkehrte Welt …

Ein kurzes Video macht derzeit die Runde auf Facebook. Das Video wurde für den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) produziert. jedoch ist es fast immer umgekehrt: rechtsabbiegende Kraftfahrer nehmen uns tagtäglich die Vorfahrt, jeden Tag passieren so Unfälle bei denen Radfahrer „übersehen“ werden. Deswegen jährlich viele verletzte und tote Radfahrer*Innen. Das Video möchte für Empathie und einen…

Sicher Radfahren im Herbst – ADFC Sicherheitstips

ADFC – Pressemitteilung vom  6. Oktober 2015 (28/15) Die Tage werden kürzer, Laub und Niesel machen die Straßen glitschig. Der ADFC gibt Tipps, wie Fahrradfahrer unfallfrei durch das Winterhalbjahr kommen. Mit Rutschfallen rechnen Feuchtes Laub, Gullydeckel und Straßenbahnschienen können in der kälteren Jahreszeit zu Sturzfallen werden. ADFC-Verkehrsreferent Wilhelm Hörmann sagt: “Im Herbst und Winter sollten…