Düren führt Innenstadtmaut ein

Ab 1. Mai müssen Autofahrer, die in die Innenstadt wollen zusätzlich zu den Parkgebühren eine Maut zahlen. Außerdem erhöhen sich die Parkgebühren um 100%. Düren folgt hier dem erfolgreichen Beispiel der Stadt London.

Dadurch wird wesentlich weniger Parkraum benötigt und die Parkplätze können nun endlich sinnvoll genutzt werden. Dort entstehen bald Fahrradabstellplätze, Fahrradboxen, Spielplätze für Kinder und Platz für Außengastronomie.

Das kostenlose Parken für Elektrofahrzeuge wird ebenfalls abgeschafft, da die Autos genauso viel Platz benötigen, wie normale Autos. Elektrofahrräder können weiterhin kostenlos parken.

Auch für den Lieferverkehr gibt es endlich eine innovative Lösung. Der Lieferverkehr wird in sogenanneten Microhubs am Stadtrand umgeladen und mit kleinen E-Fahrzeugen in die Stadt transportiert.

Wer denn noch immer mit dem Auto in die Stadt möchte für den gibt es neue Parkplätze am Rand der Stadt an denen kostenlose Leihfahrräder und Shuttle Elektro Shuttlebusse alle 10 Minuten in die Stadt fahren.

Für Leute die sich noch mehr bewegen mochten werden vierspurige Fußschnellwege gebaut. Mit je zwei Spuren für Walking und für Nordic Walking. Gefördert wird der Fußgänger schnell weg von den Krankenkassen und dem Bundesgesundheitsministerium.

Ein Gedanke zu „Düren führt Innenstadtmaut ein

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s