Die Psychologie des Übersehens

Düren 17.02.2018
Ein LKW-Fahrer biegt rechts ab und fährt dabei eine Radfahrerin  um, die auf der für Radfahrer freigegebenen Busspur fuhr. Die Frau gerät unter den LKW und wird schwer verletzt.
Wie kam es zu dem Unfall ? Hat der LKW die Radfahrerin erst überholt und  ist dann rechts abgebogen, oder fuhr die Radfahrerin neben dem LKW .
Das geht aus der Polizeimeldung nicht hervor.

Etwas später stieß ich auf einen Artikel des ADFC-Hamburgs mit dem Titel

Die Psychologie des Übersehens

Warnwesten werden allgemein empfohlen, doch auf die Unfallstatistik haben sie keine Auswirkung. Die psychologische Forschung zeigt, dass man noch so sichtbar sein kann – wenn der andere nicht mit einem rechnet, dann nimmt er einen wahrscheinlich einfach nicht wahr.

Verschiedene Studien kamen zu dem selben Ergebnis:
Je weniger Radler unterwegs sind, desto höher ist das Risiko für jeden einzelnen, zu verunfallen. Und die meisten Unfälle werden durch Autofahrer verursacht, die den Radler »nicht gesehen« haben. Radler sind eine Minderheit sind, die wenig Platz beanspruchen und nicht als bedrohlich wahrgenommen werden.
Wohl jedoch als oft als „feindliche“ Gruppe: das lassen zumindest oft Kommentare in sozialen Medien vermuten: „Radfahrer missachten Regeln, fahren ohne licht, nehmen die Vorfahrt…selbst schuld, wenn sie unter die Räder geraten“
Nüchternes Fazit: Da helfen auch Warnwesten und reflektierende Gegenstände wenig. Da hilft nur ein höherer Radverkehrsanteil.
Verweise:

Originalartikel des ADFC Hamburg: https://hamburg.adfc.de/verkehr/themen-a-z/verhalten/die-psychologie-des-uebersehens/
Polizeimeldung zum Unfall: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/3870254

Advertisements

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s