Stadt fördert Radverkehr

Düren. Nach der Fertigstellung der überdachten Fahrradabstellanlagen am Kölntorplatz und am Wirteltorplatz sowie den Schutzstreifen-Markierungen in der Friedrich- und Kölnstraße werden durch das städtische Amt für Tiefbau und Grünflächen weitere Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs umgesetzt.

Hierzu zählt auch der Abschluss der umfangreichen Markierungsarbeiten an der Kreuzung Valencienner Straße/Bahnstraße. Amtsleiter Heiner Wingels überzeugt die neue Regelung vor Ort: „Durch die geänderten Markierungen an der Kreuzung kann der Radfahrer jetzt auf der Fahrbahn verbleiben. Das ist schneller und sicherer als bei der ehemaligen Führung im Seitenraum.“ Vorher, so Wingels, gab es an der Kreuzung immer wieder Konflikte zwischen Radfahrern und Fußgängern, etwa an den engen Bushaltestellen.
Jetzt wird der Vorrang des Radfahrers gegenüber dem Autofahrer auf der Fahrbahn mit roter Farbe verdeutlicht. Unsichere Radfahrer und Kinder dürfen – wie bei der früheren Lösung auch – die vorhandenen Radwege im Seitenraum nutzen. Im Zuge der Umgestaltung des Knotenpunktes wurde neben der Markierung auch die vorhandene Ampelschaltung fahrradfreundlich programmiert.

Neben den Markierungsarbeiten werden aber auch Straßenverkehrszeichen zukünftig „fahrrad- und fußgängerfreundlich“ ergänzt. So hilft das neue Verkehrszeichen mit der technischen Bezeichnung „357.1“ zu erkennen, ob eine Sackgasse am Ende passierbar ist oder nicht. Die Ergänzung mit den entsprechenden Schildern ist für den Fahrradbeauftragten der Stadt, Uwe Schmitz, eine wichtige Maßnahme: „Viele der Sackgassen sind für Fußgänger und Radfahrer passierbar. Diese Durchlässigkeit kann jetzt mit dem neuen Verkehrszeichen verdeutlicht werden.“

Die etwa 400 bis 500 ausgeschilderten Sackgassen in der Stadt Düren werden sukzessive durch die Stadt Düren überprüft und bei Bedarf mit Klebefolie durch das Durchlässigkeitssymbol für Fußgänger und Radfahrer ergänzt. Eine vollständige Modifizierung der Sackgassenschilder im gesamten Stadtgebiet soll bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Quelle: http://www.dueren.de/verwaltung-politik/pressemeldungen/meldung/article/tiefbauamt-setzt-weitere-massnahmen-zur-foerderung-des-radverkehrs-um/

Advertisements

Ein Gedanke zu “Stadt fördert Radverkehr

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s