Vier Gummireifen, und der Mensch verblödet

​Der dänische Stadtplaner und Buchautor Jan Gehl im Interview über Gummireifen, Cappuccino und Reanimation am toten Patienten 

Ein Artikel aus der Online Ausgabe des Standard möchte ich hier schmackhaft machen:

Zitate:

„Beispielsweise werden jedes Jahr drei Prozent der Parkplätze eliminiert“
„Wenn wir die Planung den Autos überlassen, dann ist dies das Ende der öffentlichen Stadt.“

Lest auf:

http://text.derstandard.at/2000052061313/Vier-Gummireifen-und-der-Mensch-verbloedet

Advertisements

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s