Erster Radsportag in Nideggen

Der erste Radsporttag in Nideggen findet am 25. September statt. Rennradler fahren der historischen Eifelrennstrecke. Parallel werden Mountainbiker einen eigenen Parcours absolvieren. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Advertisements

AGFS motiviert für mehr Bewegung

Arbeitsgemeinschaft startet Kampagne Düren. Die Arbeitsgemeinschaft der fußgänger- und fahrradfreundlichen Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen informiert am Donnerstag, 25. August, auf dem Dürener Marktplatz unter dem Motto „Ich bin die Energie“. Auf dem Wochenmarkt gibt es witzige Werbegeschenke, das „Energie-Magazin“ und für jeden Besucher ein „Energie-Brötchen“. Die Kampagne soll motivieren, sich mehr zu bewegen … AGFS motiviert für mehr Bewegung weiterlesen

Charity-Fahrt: Mit Radprofi André Greipel durch die Eifel

„Man darf die Hoffnung nicht verlieren. Für mich ist das das Allerwichtigste.“ Bruno Schmidt aus Linnich hat Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems. Im Dezember 2014 hat der 51-Jährige die Diagnose bekommen. „Das ist eine fortschreitende, unheilbare Krankheit“, sagt der Lebensmitteltechniker. Am Samstag, 27. August, startet um 11 Uhr am „Haus für … Charity-Fahrt: Mit Radprofi André Greipel durch die Eifel weiterlesen

Critical MASS August

Zweiter Freitag im August, es ist jedes mal anders... ...dank der Radio Rur Sendung und des Hinweises in der Dürener Zeitung. Trafen sich bei bestem Wetter ca. 20 -  25 Leute zur Radtour durch Düren. Fünf RadlerInnen die das erste Mal mitfuhren. Fahrzeit ca. 1:45 Stunden. Vorbildlich die Fahrweise des DKB-Busfahrers, der von der neuen … Critical MASS August weiterlesen

Sachstand zum Thema Radverkehr

Georg Schmitz beritet zum Sachstand zu Radthemen in Düren. Es gab in den letzten zwei Jahren zahlreiche gute, sinnvolle Beschlüsse zur Förderung des Umweltverbundes und in zahlreichen Gesprächen gab es auch meistens Einigkeit, wie es weitergehen soll. Die sichtbare Umsetzung verzögerte sich jedoch teilweise. Zahlreiche Maßnahmen wurden im Frühjahr für die Klimaschutzinitiative des Bundes angemeldet, sodass wir mit 50% Zuschuss rechnen können. Allerdings wird erst im September eine Antwort zu dem Förderantrag erfolgen, so dass die Stadt bis dahin nicht groß aktiv werden konnte.