Bauarbeiten Kreuzauer Straße

Instandsetzung der Kreuzauer Straße zwischen Renkerstraße und Cyriakusstraße Das Dürener Amt für Tiefbau und Grünflächen wird die Fahrbahn der Kreuzauer Straße ab dem 20.07. zwischen Renkerstraße und Cyriakusstraße instand setzen. Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitte aufgeteilt. zwischen Renkerstraße und Altmünsterstraße zwischen Altmünsterstraße bis zur Cyriakusstraße Mehr dazu in der  Pressemeldung der Stadt Düren Wie … Bauarbeiten Kreuzauer Straße weiterlesen

Advertisements

Fahrradzukunft Ausgabe 20

Geschafft! Die 2. Jubiläumsausgabe ist fertig! Und sie ist wohlgefüllt mit einigen Leckerbissen, die man so auch bei kommerziellen Blättern nicht findet! Verkehrspolitisch ist das Konzept »shared space«-Thema – Anja Hänel und Jörg Thiemann-Linden erörtern, was das »Mischen« der Verkehrsarten bringt. Fahrradtechnische Themen sind natürlich auch vertreten: Stefan Buballa testet im Selbstversuch ein ungewöhnliches Federgabelkonzept für … Fahrradzukunft Ausgabe 20 weiterlesen

Gemütliche 33 Kilometer-Radtour für Jung und Alt durch die Jülicher Börde

Treten, lenken, Landschaft genießen oder mit dem netten Nebenmann plaudern: In diesem Jahr lädt Landrat Wolfgang Spelthahn mitten in den Sommerferien zum Radaktionstag des Kreises Düren ein. Am Sonntag, 19. Juli, beginnt und endet die gemütliche Radtour durch den Kreis Düren im Römerpark in Aldenhoven. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich Ab 9.30 Uhr werden dort … Gemütliche 33 Kilometer-Radtour für Jung und Alt durch die Jülicher Börde weiterlesen

Infrastruktur vs Helme

rebloggter Artikel von „alternativen Bundesverkehrsministerium“

Essenz:
An Hauptverkehrsstraßen brauchen wir breite, ebene Radwege, mit guten Sichtbeziehungen an Kreuzungen, die auf höchste Sicherheit hin optimiert sind (nicht die schmalen, holprigen Radwege mit gefährlichen, schlecht geplanten Kreuzungen wie sie bislang oft in Deutschland üblich sind).
Langfristige Stadtplanung sollte darauf zielen, die Wege von Fahrrädern und Kraftfahrzeugen zu entwirren und beide Verkehrsmittel möglichst zu trennen. Der Radverkehr sollte dabei oberste Priorität genießen bei Verkehrsplanern und Stadtverwaltung. Denn wenn die Voraussetzungen stimmen, ist das Fahrrad für viele Menschen die einfachste und naheliegende Möglichkeit, durch die Stadt zu kommen

Das andere Bundesministerium für Verkehr

Dieser Artikel wurde auch auf Englisch veröffentlicht, hier.

Das sicherste Land der Welt zum Fahrradfahren sind die Niederlande. Und dort gibt auch das breiteste Spektrum an Radfahrern: von kleinen Kindern (das Durchschnittsalter, ab dem sie alleine fahren, ist 8 Jahre) bis hin zu Senioren (Menschen über 65 erledigen in den Niederlanden 25 Prozent ihrer Fahrten mit dem Fahrrad).

Die Niederlande sind also der sicherste Ort für Radler jeden Alters – obwohl die Helmnutzung dort nur bei 0,5 Prozent liegt (wahrscheinlich sind die wenigen Helmträger hauptsächlich Radsportler). Sicherheit auf dem Fahrrad bedeutet offenbar mehr als Styropor auf dem Kopf. Und dennoch legt sich das Bundesverkehrsministerium so für Fahrradhelme ins Zeug.

Fotos von Dutch Menschen aller Altersgruppen Radfahren auf hochwertigen Infrastruktur. Jedes Alter und egal, wie körperlich fit – alle fahren ohne Helm. Und doch sind das die sichersten Radfahrer der Welt. (Fotos: ADfT/Mark Treasure)

Helme sind keine Antwort auf Gefahren im Straßenverkehr. In Großbritannien tragen die meisten…

Ursprünglichen Post anzeigen 373 weitere Wörter

„Bike Day“ bringt mehr Schüler aufs Fahrrad

Bike Day in Düren, das wäre doch etwas eim ersten „Bike-Day“ am Alsdorfer Gymnasium haben einige Schüler umgesattelt. Mehr als 200 kamen mit dem Fahrrad zur Schule. Immerhin ein Drittel der derzeit – ohne den Abijahrgang – 600 Schüler/Innen. Das wäre auch eine Gute Aktion für Dürener Schulen

AG Pro Rad Düren gegründet

Verschiedene Dürener Umwelt – und Verkehrsinitiativen, Radsportler und Vertreter der evangelischen Kirche haben in Düren eine Arbeitsgemeinschaft „Pro Rad“ gegründet. Um Düren sicherer und fahrradfreundlicher zu machen, wollen sich die Aktiven besser vernetzen und austauschen. Jens Veith vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) und Georg Schmitz vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) hatten das Treffen initiiert, um Kräfte … AG Pro Rad Düren gegründet weiterlesen