Stille Fahrt am 20.Mai

Jedes Jahr sterben etwa 400 Radfahrer im Straßenverkehr. Immer öfter erinnern weiß gestrichene Fahrräder, Ghost Bikes, am Unfallort an die Opfer. Jetzt hat Daniel Doerk aus Osnabrück den sogenannten Ride of Silence nach Deutschland geholt. Am 20. Mai werden in mindestens sieben Städten Menschen gemeinsam durch die Stadt radeln, um an Freunde, Kollegen und andere durch einen Verkehrsunfall zu Tode gekommene Radfahrer zu erinnern und auf unfallträchtige Kreuzungen hinzuweisen.

An den Stellen, wo Radfahrer sterben werden oftmals sogenannte Ghost Bikes (Geisterfahrräder) als Mahnmal aufgestellt. Das sind  weiß gestrichene Fahrräder.

Zum Beispiel verstarb 2013 ein älterer Radfahrer an den Folgen eines Unfalls in Gürzenich.
Siehe: http://www.aachener-zeitung.de/lokales/dueren/von-auto-mitgeschleift-fahrradfahrer-toedlich-verletzt-1.642454
In Düren wurden bisher keine solchen Mahnmale aufgestellt.

Wer würde in Düren am Mittwoch den 20.Mai um 18:00 mitfahren ?
Bitte über das Kontakformular oder per Email melden.

Quelle des 1. Abschnitts und weiterlesen auf:
http://blog.zeit.de/fahrrad/2015/05/11/ride-of-silence-mahnen-und-erinnern/

Advertisements

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s