Critical Mass in Köln

An diesem Freitag, 27.12.2014 war die CM in Düren abgesagt. Daher sind Claudia und ich nach Köln geradelt um dort mitzufahren – wir wollten endlich mal eine Critical Mass mit vielen Teilnehmern miterleben!!!

Wir sind um 15:30 von Üdingen aus mit unseren Rädern aufgebrochen, Ziel war Horrem um von dort den Rest des Weges mit dem Zug zurückzulegen. Leider hatte ich mich ein wenig verkalkuliert und wir kamen erst um 17:20 in Horrem an, nachdem wir einen leichten Zickzackkurs bei Dämmerung und Dunkelheit hinter uns gelegt hatten. Doch schon fünf Minuten später kam eine S-Bahn und nahm uns mit nach Köln. Dank Facebook-Messanger konnte ich eine Teilnehmerin der Critical Mass erreichen. Sie schickte mir einen Link zu einer Internetseite, auf der ich die aktuellen GPS-Koordinaten der Critical Mass verfolgen konnte. Als wir an der Hahnentorburg am Rudolfplatz ankamen,  dem Startpunkt der Critical Mass, waren die anderen schon losgeradelt (in die Richtung aus der wir kamen…!).

Eine Viertelstunde später hatten wir den Tross jedoch schon eingeholt. An die 70 FahrradfahrerInnen waren unterwegs! Trotz Kälte, Dunkelheit und Feiertag ! Es wäre schön, wenn wir mal die Hälfte in Düren schaffen würden, vielleicht klappt das ja mal im Sommer, eines schönen Tages… In Köln waren einige wenige Räder weihnachtlich oder mit Lichtern geschmückt,  oder hatten fetzige Musik mit an Bord. Es ging kreuz und quer durch die Stadt. Man hätte meinen können, die Straße sei für Radfahrer da, denn es gab kaum Auto-Verkehr an diesem 2. Weihnachtstag. Die Kölner CM radelt wohl meistens 2 bis 3 Stunden. Das „Corken“ an Kreuzungen hat übrigens sehr gut geklappt, die Kölner sind da echt Profis, Kompliment! In der Millionenstadt sind mehrspurige Kreuzungen zu sichern, wenn alle Radler in einem Rutsch rüber rollen und die Ampel zwischenzeitlich umschlägt. Einzig im Kreisverkehr am Chlodwigplatz waren wir etwas orientierungslos und fanden erst nach 2 Runden einen Weg hinaus. Am Neumarkt trennten wir uns dann von der Truppe, da wir mit Unterbrechung nun schon fast 5 Stunden auf den Rädern saßen.

Im Früh-Brauhaus wärmten wir uns dann mit einigen Kölsch und deftiger Kost wieder auf. Dann ging es per Bahn nach Haus  und von Düren noch mit dem Rad bis Üdingen.

Links:

https://www.facebook.com/events/272643749526111

http://www.critical-mass-cologne.de/

http://www.youtube.com/watch?v=oO5SVlUHPOc

Bilder von der Critical MAss Köln „Weihnachtsedition 2014“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Critical Mass in Köln

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s