Kölner Landstraße: Radverkehr fährt auf der Fahrbahn!

Jahrelang galt an der Kölner Landstraße aus Richtung Merzenich kommend eine unsinnige „Radwegbenutzungspflicht“, obwohl dort eigentlich gar kein Radweg vorhanden ist. Der Radverkehr musste sich einen schmalen, holperigen und mit Laternen bestandenen Bürgersteig mit dem Fußverkehr teilen, die Ein- und Ausfahrt einer Tankstelle queren, sich zwischen einer Bushaltestelle und dem Eingang eines Restaurants hindurchdrücken, und schließlich hauteng an den Kanten eines Andreaskreuz vorbeimanövrieren. Und das, obwohl die Fahrbahn der Kölner Landstr. ausgesprochen breit ist. 

Jetzt hat eine Bürgeranregung nach § 24 Gemeindeordnung NRW dafür gesorgt, dass der rechtmäßige Zustand nach StVO (§ 2: „Fahrzeuge müssen die Fahrbahnen benutzen“) wieder hergestellt wurde. Der Radverkehr kann dort nun wieder ganz legal die Fahrbahn benutzen. 

Erfreulich schnell hat die Verwaltung auf die Anregung eines Rad fahrenden Berufspendlers aus Kerpen-Buir reagiert. Ohne dass eine Behandlung in den Ratsgremien notwendig wurde, wurde die Anregung umgesetzt.

Seit dem 21. 11. 2014 ist der Bürgersteig ab dem Ortseingang nun ein „Fußweg, Radfahrer frei“.

Radfahrer frei !

 

 

 

 

Ein herzlicher Dank geht an den Fahrradbeauftragten der Stadt Düren, Uwe Schmitz, der an dieser positiven Entscheidung maßgeblich mitgewirkt hat!

Die Änderung der Beschilderung wird jetzt immer häufiger zu finden sein.

durch diese Beschilderung wurde man als Radfahrer auf den nicht vorhanden Radweg gezwungen
21.11. Morgens
nun kann ganz legal auf der Straße gefahren werden

21.11. Mittags

Advertisements

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s