Radwegbenutzungspflicht / Baustelle Bismarckstraße

von Georg Schmitz via Facebook

Wie im Fahrradforum vereinbart, habe ich Stellen ausgesucht, an denen die Radwegebenutzungspflicht in Düren zuerst aufgehoben werden sollte.
Oft ist es auf der Fahrbahn sicherer, als auf alten Radwegen in den Nebenanlagen, wo Radler zwischen Fußgängern und parkenden Autos oft übersehen werden und mit versch. Gefahren (öffnende Türen, Mülltonnen, plötzlich auf den Radweg tretenden Fußgängern etc.) konfrontiert werden. Obwohl es dazu ein Urteil des BVerwG gibt, ist in Düren erst an einer einzigen Stelle die Radwegebenutzungspflicht aufgehoben worden. So, wie an der Josef-Schregel-Straße einseitig geschehen, muss die Radwegebenutzungspflicht schnell an weiteren Stellen aufgehoben werden.
Deshalb möchten wir erste Stellen nun prüfen und umsetzen lassen:
Konkret zu nennen wäre da als Beispiel der Abschnitt Philippstraße vor dem Kino zwischen Stolzestraße und der Kreuzung Fritz-Erler-Straße. Wenn die Radwegebenutzungspflicht hier endlich weg ist, kann der Radler spontan entscheiden, auf der Fahrbahn mit zu fahren, sofern es dort in dem Moment nicht zu voll ist.

Besonders wichtig ist uns die Aufhebung der Radegebenutzungspflicht beidseitig im ganzen Verlauf von Josef-Schregel-Straße und Arnoldsweiler Straße, also ab ZOB bis zum Wirteltorgymnasium. Die Zustände dort sind unhaltbar! Ebenfalls im ersten Schritt aufgehoben werden sollte sie in der Zülpicher Straße beidseitig zwischen Josefkirche und der Kreuzung Nideggener Straße/ Friedrichstraße und im weiteren Verlauf in der südl. Oberstraße beidseitig.

Zur Baustelle Bismarckstraße

Wie soll die Verkehrsführung zukünftig sein? Im Fahrradforum wurde das diskutiert. Die Verwaltung hat eine Mischfläche für Fußgänger und Radverkehr vor der Job-Com geplant. Ich habe für eine Fahrt auf der Fahrbahn plädiert, die durch Aufhebung der Radwegebenutzungspflicht möglich würde. Von der Kaufhof –Kreuzung bis zum Kreishaus müssen die Radwegeschilder weg! Die Mischfläche könnte man mit Fußweg, Radfahrer frei beschildern.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Radwegbenutzungspflicht / Baustelle Bismarckstraße

  1. Gute Idee. Vielleicht wäre es ja mal hilfreich eine Sammlung von risikoreichen und benutzungspflichtigen Radwegen anzulegen. Dazu können sicherlich einige Radfahrer plastische Beispiele bringen.

    Meine Top 3:

    1. Nideggener Straße stadteinwärts ( Aldi bis Lidl)
    Hier ist mit Zeichen 240 ein gemeinsam zu nutzender Weg vorgeschrieben. Dieser Weg ist sehr schmal und durch Bushaltestellen plus Ampelmasten (Gut Weyern, Garnbleiche) zusätzlich verengt. Zusätzliche Gefährdung entsteht für alle Benutzer des Weges zudem, dass hier blinde Fußgänger mit dem Langstock unterwegs sind, die aufgrund der visuellen Einschränkung nicht entsprechend ausweichen können.

    Der Streifen auf der Gegenseite ist noch schmaler.

    2. Niederau Kreuzauer Straße (Richtung Kreuzau) vor Kreuzung Renker Straße. Hier wird der Radweg in Höhe des Küchenhauses auf die Fahrbahn geleitet. An dieser Stelle werden aber die Rechtsabbieger der Fahrbahn auf einen Abbiegestreifen geleitet. Somit kreuzen sich hier zwangsläufig die Spuren. Erschwerend kommt hier hinzu, dass genau auf Höhe der Beendigung des Fahrradweges die Ausfahrt des Kuchenhauses ist. Auf dem Radweg parkende KFZ versperren die Absenkungen und erfordern ein Ausweichen des Radfahrers Richtung Gehweg. Also entweder die Benutzungspflicht auf der gesamten Straße aufheben oder spätestens ab der Firmeneinfahrt.

    3. Monschauer Str stadteinwärts unmittelbar hinter Johannesbrücke.
    Dort wird der Radstreifen mit kurzem Kurvenschwung zur Fahrbahn auf die Fahrbahn geführt. Sinniger Weise ist das Schild, dass die Beendigung des Radweges anzeigt zum Radfahrer gedreht. Der zuvor liegende Bahnübergang, die „Schwungvolle“ Beendigung des Radweges lasst den Radfahrer für den unaufmerksamen Autofahrer plötzlich auf der Fahrbahn auftauchen.

    Ich denke in Düren Lassen sich noch weitere Beispiele finden.

    Gefällt mir

Kommentar erwünscht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s